Kreative Bewerbung

Bewerbungshomepage, Videobewerbung & Zusatzseiten

Generell ist es immer positiv, wenn Sie den Wunsch haben, sich durch eine besonders originelle Bewerbung von Ihren Konkurrenten um eine bestimmte Stelle abzuheben. Dabei sollten Sie jedoch daran denken, dass hier immer gewisse Grundlagen zu beachten sind. Wenn Sie zu sehr auf Kreativität setzen und dies vom künftigen Arbeitgeber gar nicht gewünscht ist, können Sie mit dieser Vorgehensweise nicht punkten und oft sogar ganz leicht ihre Chancen auf den neuen Job verspielen. Deshalb sollten Sie im Vorfeld einer kreativen Bewerbung daran denken, dass diese zum jeweiligen Job und zur Branche passen muss. Nicht zuletzt spielt auch Ihre eigene Persönlichkeit eine Rolle.

Sind Sie zum Beispiel eher zurückhaltend, dann sollten Sie sich fragen, ob eine Videobewerbung oder eine knallbunte Bewerbungsmappe wirklich ideal für Sie wäre. Selbst dann, wenn Sie sich dazu entscheiden, kreative Gestaltungselemente in Ihre Bewerbung einfließen zu lassen, sollten Sie unbedingt beachten, dass der Inhalt im Vordergrund stehen muss. Der Arbeitgeber sollte wissen, warum Sie sich gerade auf diese eine Stelle bewerben und was Ihre besonderen beruflichen Fähigkeiten und Ihre besonderen Persönlichkeitsmerkmale sind.

Kreative Gestaltungsideen lassen sich zum Beispiel durch die Wahl einer bestimmten Farbe, verschiedener Materialen oder durch ungewöhnliche Formulierungen verwirklichen.

Kreative Ideen passend zum Job

Sie können immer davon ausgehen, dass kreative Bewerbungen nicht in allen Branchen willkommen sind. Wenn Sie sich zum Beispiel als Bankkauffrau oder Bankkaufmann, Buchhalter oder Steuerberater bewerben möchten, ist eine kreative Bewerbung in der Regel völlig fehl am Platze. Hierbei sollten Sie sich ganz auf seriöse und konservative Bewerbungsmappen konzentrieren. In künstlerischen Berufen oder bei Werbeagenturen sind kreative Bewerbungen hingegen ein Muss.

Die allgemeinen Grundsätze, wie Sie eine Bewerbung schreiben müssen und wie Sie sich richtig bewerben, gelten auch bei jeder kreativen Bewerbung.

So ist es zum Beispiel unbedingt erforderlich, dass sowohl das Bewerbungsanschreiben als auch der Lebenslauf fehlerfrei sind. Auch ein professionelles Bewerbungsfoto gehört in jede kreative Bewerbung hinein. Bei dem Bewerbungsanschreiben sollten Sie generell keine kleinen Schriftgrößen verwenden. Darüber hinaus ist es auch sehr wichtig, dass möglichst nicht zu viel Text auf einer Seite untergebracht wird. Beides könnte den Personalverantwortlichen oder den Leser der Bewerbung leicht überfordern. Auch bei einer kreativen Bewerbung sollten grundsätzlich solche Standardschriften wie Helvetica, Arial oder Times New Roman bevorzugt werden. Diese lesen sich sehr leicht und in der Regel auch problemlos.

Auch bei einer Online Bewerbung oder E-Mail Bewerbung gilt der Grundsatz, dass die wichtigsten Regeln des schriftlichen und professionellen Geschäftsverkehrs eingehalten werden müssen. So sollten Sie zum Beispiel darauf verzichten, alle Wörter klein zu schreiben oder die Grußformel abzukürzen.

Bewerbungshomepage

Das Prinzip der Bewerbungshomepage ist relativ einfach. Mit ihrer Hilfe kann die Erstellung umfangreicher Materialien zu jeder einzelnen Bewerbung weitgehend vermieden werden. Dies spart ganz erheblich Zeit und Kosten ein. Bewerber, die im Besitz einer eigenen Bewerbungshomepage sind, müssen bei jeder Bewerbung nur noch ein Bewerbungsanschreiben verfassen und dem Personalverantwortlichen einen Link zu ihrer eigenen Homepage nennen. Eine gute Bewerbungshomepage sollte möglichst alle wichtigen persönlichen und beruflichen Qualifikationen enthalten. Sie ist jedoch grundsätzlich nicht für jeden Bewerber und für alle Berufe zu empfehlen.

Wenn Sie sich selbst die Frage stellen, ob eine Bewerbungshomepage für Sie sinnvoll wäre, sollten Sie ganz genau das Für und Wider abwägen. Auch dann, wenn eine Bewerbungshomepage vorhanden ist, darf nicht auf ein individuelles Bewerbungsanschreiben und einen auf das jeweilige Unternehmen und die ausgeschriebene Stelle zugeschnittenen Lebenslauf verzichtet werden.

Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass die Bewerbungsunterlagen auch dann wichtige Aussagen über die Person des Bewerbers enthalten, wenn der Personalverantwortliche nicht auf die Bewerbungshomepage klicken kann. Meist fehlt ihm einfach die Zeit dazu. Dies ist vor allem durch die Tatsache bedingt, dass sich auf eine einzige ausgeschriebene Stelle nicht selten Hunderte von Personen bewerben.

In vielen Fällen wird die Erstellung einer Bewerbungshomepage angeraten und in der IT Branche kann sie sogar als obligatorisch gelten. Hier wird ganz einfach vorausgesetzt, dass der Bewerber in der Lage ist, sich selbst und seine Fähigkeiten im Internet optimal zu präsentieren. Programmierer, Web Designer und Spezialisten für das Online Marketing können auf ihrer Bewerbungshomepage auch gern eigene Arbeitsproben hinterlassen. Dies ist für die genannten Berufsgruppen sogar ganz ausdrücklich zu empfehlen.

Die wichtigsten Inhalte der Bewerbungshomepage sind allgemeine Informationen zur Person, ein firmenunabhängiges Bewerbungsschreiben, ein Lebenslauf, ein Bewerbungsfoto sowie verschiedene Arbeitsproben und Qualifikationsnachweise.

Nicht vergessen dürfen Sie auch Ihre Kontaktmöglichkeiten. Auf jeder guten Bewerbungshomepage sollte eine E-Mail Adresse, eine Telefon- oder Handynummer sowie eine postalische Anschrift zu finden sein.

Generell sollte eine Bewerbungshomepage immer so aufgebaut sein, dass sich der Personalverantwortliche dort leicht und ohne Probleme zurechtfinden kann. Dies können Sie am ehesten dadurch erreichen, dass Sie die Homepage übersichtlich gestalten und klar gliedern.

Videobewerbung

Wenn Sie eine Bewerbung schreiben möchten, könnten Sie sich auch überlegen, ob es eventuell sinnvoll wäre, ein Video beizulegen. Mit Hilfe einer Videobewerbung ist es möglich, dass der Personalverantwortliche einen persönlichen Eindruck von Ihnen gewinnt, wie er allein mit einem Bewerbungsanschreiben, einem Lebenslauf oder einer E-Mail Bewerbung nicht möglich wäre.

Grundsätzlich sollte ein Bewerbungsvideo nie von einem Amateur, sondern nur von einem Profi erstellt werden. Bei einem guten und professionellen Video können Sie immer davon ausgehen, dass sowohl ihr Auftreten als auch Ihre Mimik und Ihre Gestik gut zur Geltung gebracht werden.

Um eine optimale Wirkung auf dem Bewerbungsvideo zu erzielen, sollten Sie sich immer im Stehen präsentieren. Jede Videobewerbung ist immer eine Kurzpräsentation Ihrer Person und Ihrer Fähigkeiten. Deshalb ist es wichtig, dass sie nie länger als 2 oder höchstens 2,5 Minuten dauert. Die Kleidung sollte möglichst klassisch und vor allem passend zum künftigen Job gewählt werden. Auch eine Videobewerbung kann unterteilt werden in eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss.

In der Einleitung sollten Sie Ihren Namen, Ihren Vornamen und Ihr Alter nennen. Im Hauptteil ist dann Platz für Ihren beruflichen Werdegang, Ihre Ausbildung und für Ihre persönlichen Stärken. Um sich mit einem Video richtig zu bewerben, sollten Sie Ihre Kurzpräsentation mit dem Wunsch nach einem Vorstellungsgespräch und der Aussage beenden, warum Sie die Idealbesetzung für den Job sind.

Kreative Gestaltungsideen

Bei kreativen Gestaltungsideen gilt, dass sie grundsätzlich bei fast jeder Bewerbung erlaubt sind. Sie müssen jedoch zur ausgeschriebenen Stelle passen. Wenn Sie eine Bewerbung für die Gastronomie schreiben, könnten Sie zum Beispiel eine Speisekarte beilegen, auf der Sie Ihre besonderen Vorzüge, Ihre Fähigkeiten und Ihre Talente präsentieren. In anderen Branche können Sie sich durchaus auch mit einem Bewerbungsflyer richtig bewerben.

Darüber hinaus gibt es noch unzählige andere kreative Gestaltungsideen, um Ihre Bewerbung zu schreiben. Diese reichen von farbigen Seiten über die Beilage von Produktproben bis hin zur Versteigerung der Arbeitskraft bei E-Bay.

Ihre Bewerbung schreiben können Sie grundsätzlich auch im Postkartenformat. Diese bietet sich vor allem bei zahlreichen Blindbewerbungen an. Auf diese Weise erzielen Sie immer Aufmerksamkeit und sparen darüber hinaus auch noch Kosten. Auf der Postkarte sollten Sie Ihre persönlichen Eigenschaften, Stärken und Qualifikationen vorstellen und Ihren beruflichen Werdegang kurz anschneiden.

Kreative Zusatzseiten

Wenn Sie die Absicht haben, Ihre Bewerbungsmappe durch kreative Zusatzseiten zu ergänzen, dann bieten sich dafür vor allem das Deckblatt der Bewerbung und die dritte Seite an.