Wandschablonen

Schablonen für die Wand

Eine uralte Technik der Wandgestaltung ist die Schablonentechnik. Dies ist eine Methode, die man sehr leicht selbst anwenden kann und dazu nur wenig Übung benötigt. Material Es kommt herbei auf das richtige Zubehör, nicht tropfende, gut deckende Farben und die richtigen Schablonen, an. Man kann sich aus starker Pappe selbst Schablonen für die Wand herstellen, je ungeübter man ist, umso gröber sollten die Wandschablonen natürlich sein. Mit einem scharfen Messer schneidet man exakte Formen aus, wie Schnecken, Seesterne, und, wenn man sehr geübt ist, kann man auch komplexere Figuren bis hin zu Gesichtern ausschneiden.

Wer es sich etwas leichter machen will, nimmt fertige Wandschablonen, die auch in wieder verwendbarem Plastik erhältlich sind.

Motiv

Hierbei hat man eine riesige Auswahl, für jeden Wohnbereich gibt es schöne Motive. Ob man Meerestiere für das Bad benötigt, Früchte für die Küche, oder Motive, die man im Wohnzimmer zu Bordüren anordnen kann, alles ist möglich. Das Schöne an der Schablonentechnik ist das relativ Sichere dieser Methode. Beim Freihandzeichnen kann schnell auch etwas über den Rand geraten, eine Form missraten, während man auf die Wandschablonen nur Farbe auftupfen muss und eine klare, in sich geschlossenen Form erhält.

Wandgestaltung hinter Sofa
1/9

Eine uralte Technik der Wandgestaltung ist die Schablonentechnik.

Wandschablonen als Geschenk

Ein Set Schablonen für die Wand stellt auch ein schönes Geschenk für Freunde dar, die gerne kreativ im Heim sind. Aus Schablonenmotiven kann man sogar ganze Geschichten zusammen stellen, vielleicht ein Märchen im Kinderzimmer in mehreren Schritten erzählen.